Warenkorb

A

Auslösetemperatur:  Die Auslösetemperatur liegt bei circa 120°C.

 

B

BRANDSCHUTZEINSTUFUNG: Klasse A (gewöhnliche Brennstoffe mit Flammenbildung), Klasse B ( brennbare Flüssigjkeiten wie Benzin, Schmierstoffe, Öle, Farben etc.), Klasse C ( brennbare Gase ), Elektrizität (elektrische Einrichtungen wie Schaltschränke, Sicherungskästen usw.)

D

DRUCK / DRUCKANZEIGE: Das verbaute Manometer zeigt den ungefähren Innendruck an. Welcher Druck tatsächlich bei welcher Temperatur vorliegt können Sie der Grafik entnehmen.

E

EINBAU: Der Einbau oder die Installation in einem Raum ist denkbar einfach. Der Schlauch sollte fest installiert werden und dabei möglichst an keiner Stelle verdeckt sein. Als Halterungen eignen sich einfachste Kabelbinder genauso wie hochwertige Metallklammer/Schellen/Bänder usw.

Um ein zuverlässiges und schnelles Auslösen zu gewährleisten sollte der Schlauch möglichst über dem potentiellen Brandherd, aber zumindest nahe neben diesem montiert werden. Eine Installation unter dem brennbaren Material kann zu langen Auslösezeiten oder sogar versagen des Systems führen. Die Auslösetemperatur beträgt 120°C, eine Montage an Teilen die diese Temperatur bereits im Betrieb erreichen kann zu einer Fehlauslösung führen. Gerne ist Ihnen einer unserer Partner beim Einbau behilflich.

EINSATZMÖGLICHKEITEN: Abhängig vom Raumvolumen kann BLAZECUT in nahezu jedem begrenzten Raum eingesetzt werden. Typische Anwendungsgebiete sind z.B. Motorräume jeder Art, Heizungen mit Hauben oder Abdeckungen, Sicherungskästen, Schaltschränke, Elektroverteiler, Netzwerkschränke, Serverschränke, Server, A/V Anlagen...

G

GAS: BLAZECUT verwendet die beiden Löschmittel HFC-227ea und HFC-236fa. Beide Löschmittel sind weltweit anerkannte uns saubere Mittel mit hohem Wirkunsgrad 

Eigenschaften: flüssiges Gas, farblos, geruchlos, nicht elektrisch leitend, nicht ätzend, wärmebeständig, ozonverträglich und in der eingesetzten Menge nicht toxisch.

V

VERSAND: Der Versand kann grundsätzlich in alle Länder erfolgen die von den gängigsten Speditionen und Paketzustellern beliefert werden.

VOLUMEN:

Bezeichnung
Inhalt in kg
Aussendurchmesser in mm
Geschützer Raum in m³*
Arbeitstemperatur in C°
System 1
0,25
18
0,22-0,35
-40 bis +80
System 2
0,5
18
0,43-0,70
-40 bis +80
System 3
0,75
18 0,65-1,04
-40 bis +80
System 4
1,0
18 0,86-1,40
-40 bis +80

 

*Maximal vor Feuer geschützter Raum. Ermittelt wurden diese Werte bei einer Umgebungstemperatur von 20°C. In diesem Raumvolumen entspricht die verwendete Menge Löschgas, nach dem Auslösen, 10% der Raumluft.

Beachten Sie jedoch dass der Erfolg noch von vielen weiteren Faktoren abhängt. Neben dem Raumvolumen sind weiterhin unter anderem zu beachten: Art und Menge der brennbaren Materialien, Form und Gestalt des Raums, Luftzirkulation und Verwirbelungen, Umgebungs- und Objekttemperaturen...
Beispiel VW T1 (circa Werte): Gesamtmotorraumvolumen 0,6237m³ abzüglich Radkästen 2 x 0,036m³ abzüglich Kraftstofftank 0,072m³. Freier Raum unter Nichtbeachtung des Motors, weil dieser je nach Ausführung oder Modifikation stark differenzieren kann, 0,4797m³ --> mindestens System 2.